Methodik

Basierend auf 4 typischen Phasen

Plyo MATRIX® Methodik basiert sich auf 4 typischen Phasen, die jeder Einzelne, der dem Programm folgt, durchlaufen wird.

Erste Phase

In der Anfangsphase des Trainings gleichgewichten, Koordination, Elastizität und Stabilität wird sicherstellen, dass Muskeln und Gewebe für das spätere Programm vorbereitet werden. Die Stimulation der Hirnaktivität schafft einen neuen körpereigenen Sensor motorisch, verbessert das bestehende Nervensystem und baut neue orientierte Muskel- und Gelenkfunktionen auf.

Sekundärphase

Da das Gleichgewicht wieder zu einer zweiten Natur geworden ist, da er ein fester Bestandteil eures Körpers in jeder Bewegung ist, ist es an der Zeit, eine zusätzliche Trainingsdimension einzuführen. Beachten Sie, dass keine der Eigenschaften des Trainings in einer Phase von fallen gelassen wird. Plyo MATRIX® fallen gelassen wird.

 

Endphase

In dieser Trainingsphase sind Sie, in der Tat Ihr Körper mit verstärkter Gehirn- und Nervenaktivität in Verbindung mit der Wiederherstellungsfunktion feiner Muskelfasern, in der Lage, körpereigene automatische Koordination voll einzusetzen. In der Schlussphase, wenn man wieder keine der oben genannten Trainingsmerkmale aufgibt, kann der Verbliebene und definitiv eines der wertvollsten Trainingsattribute hinzugefügt werden.

 

All-inclusive-Effekt der Trainingsphase

Der All-inclusive-Effekt ist eine Kombination der oben genannten frei wählbaren Eigenschaften. Das Ergebnis ist ein reproduzierbarer Gesamteffekt einer perfekt abgestimmten Verschmelzung von Kraft und Geschwindigkeit, mit frei zu definierenden Aerobe- und Anaerobe-Ergebnissen.

iQQuip®’s revolutionäre neue Trainingsmethode bietet Platz für nicht weniger als 7 Trainingseigenschaften und einen funktionalen Fokus.

1

Ausdauer

Letzteres Attribut ist die Kombination der oben genannten frei gewählten anpassungsfähigen Eigenschaften und spricht für sich. Die Kombination führt zu einer kontrollierten und reproduzierbaren Gesamtwirkung einer perfekt abgestimmten Verschmelzung von Kraft- und Geschwindigkeitstraining. Bei der Definition von anaeroben und aeroben Ergebnissen sind keine Grenzen gesetzt. PlyoMATRIX™ bietet eine Erfolgsspur und sorgt für eine Ergebnissicherheit.

2

Geschwindigkeit

Die Steuerung der Beschleunigung und Verzögerung Ihrer Bewegung ermöglicht einen superlangsamen Geschwindigkeitstrainingsmodus. Hier erreichen Sie höchste Niveaus an fein abgestimmtem erzwungenes schnellem Krafttraining. Mit einem klaren Fokus auf Muskel- und Gewebefunktionstraining, insbesondere im Zusammenhang mit weißen Muskelfasern, schützen Sie schwache Gewebe und Fazies Strukturen.

3

Kraft

Gegenstand dieser Trainingsdimension sind exzentrische und konzentrische Aspekte. Das extreme Leistungsniveau, das benötigt wird, um von einer exzentrischen in eine konzentrische Bewegung umzuwandeln, die durch das kritische, aber mit der Ausrüstung trainierbare Nullkraftmoment geht, stärkt die ventrale Festigkeit des Schultergelenks, in vollen funktionellen Mustern. Reines Krafttraining ist im Slow Power-Modus machbar.

4

Stabilität

die Reihenfolge und Art der Bewegungen führen zu einer Erhöhung der funktionellen zentralen Kernstabilität in kaudal geschlossener Kette. Dies führt wiederum zu einer kooperierenden Schulter- und Armkernstabilität und gleichzeitig zu einer korrekten Übertragung aktiver Muskelstrukturen, die mit einer geregelten Unterstützung passiver Gelenkstrukturen und weichen Gewebes einhergeht.
Darüber hinaus wird ein spezieller Effektbereich mit einem geschlossenen Augentraining geschaffen, das die Propriozeption und neuromuskuläre Erleichterung in zusätzlicher Funktion erhöht.

5

Elastizität

Erhöhung der Beweglichkeit und Beweglichkeit aller Gewebe einschließlich Fazies, die in funktionelle Muskelketten gleiten. Die Teile in Ketten mit geringster Flexibilität werden als erstes gedehnt, und vor allem kommt die richtige Streckung von passivem und aktivem Gewebe in kooperativer Funktion vor.

6

Koordinierung

die dynamische Bewegung und Propriozeption verbessern Ihre volle 3D-Koordination: das Gefühl der relativen Position der eigenen Körperteile und die Kraft der Anstrengung, die in der Bewegung eingesetzt wird. Dies wird manchmal als der „sechste Sinn“ bezeichnet und kann am besten als Muskelketten beschrieben werden, die im konstanten Fluss mit perfektem Timing und so genanntem Power-Drifting und wieder einer echten funktionellen Bewegung sind.

7

Gleichgewicht

Zuerst wird Ihr Körper seine statische und dynamische 3D-Balance beim Training mit einer einfachen stabilen funktionellen Basis mit zwei Füßen in geschlossener Kettenposition wiederentdecken.

akademische Hintergrund von iQQuip®

Akademische Studien werden derzeit von niederländischen Universitäten an Fakultäten für Humanbewegungswissenschaften durchgeführt und sollen 2021 veröffentlicht werden.

Noch Fragen?

Schicken Sie uns eine Mail mit Fragen, die Sie haben könnten. Kontaktieren Sie uns

Möchten Sie ein Angebot?

Sagen Sie uns, was Sie brauchen (nur B2B).

Botschafter werden?

Gerne nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.